Mottos und Geschichte, 1998-2017

2017: Kölsche Mädche

Jedes Jahr im Winter heißt es im Rheinland wieder: Kölle Alaaf! Und obwohl wir zwar an der Ahr zu Hause sind, sind wir im Herzen doch alle echte "Kölsche Mädche". Deshalb nehmen wir euch in diesem Jahr mit auf eine jecke Reise durch den Kölner Karneval. Am "Bickendorfer Büdchen" bestellen wir eine "Pizza wundaba" und tanzen mit unserer "Leev Marie" durch die "Stadt mit K". Denn eines ist klar: "Su lang die Butz noch hält" werden wir die Bühnen in Sälen und Festzelten mit jecker Stimmung überfluten.

2016: Las Vegas

Zwischen bunten Farben, einarmigen Banditen und den Worten "Nichts geht mehr!" hat in Las Vegas manch einer ordentlich beim Glücksspiel abgeräumt. Dieses Jahr bringen die Mädels Las Vegas ins Ahrtal und räumen auf der Bühne eine Menge Gewinne ab. Da kann es vor lauter Glück auch mal passieren, dass ein wenig Romantik ins Spiel kommt - "Love is in the air!". Nach dem Sieg am Roulette-Tisch wird in knalligen Kostümen wild gefeiert. Denn wie heißt es doch so schön: "Viva BLUE VELVET", äh, "Las Vegas"...

2015: Hisst die Segel, ihr Landratten!

"Seeegel setzen! Kurs auf Bad Bodendorf!" In diesem Jahr werden wir die Bühne als fesche Matrosinnen entern und das Publikum mit auf hohe See nehmen, um dann in heimischen Gewässern einzukehren und eine große Party auf der Hamburger Reeperbahn zu feiern. Alaaf und Ahoi, ihr Landratten!

2014: Blau auf´m Bau - Was nicht passt, wird passend gemacht

Frei nach diesem Motto packen die Mädels dieses Jahr kräftig an. Bis das Richtfest gefeiert werden kann, gibt es viel zu tun. Ausgerüstet mit Hammer, Zollstock und Schraubenschlüssel geht´s hoch hinaus. Jetzt wird in die Hände gespuckt, gehammert, gebohrt, vermessen. Sobald das Dach gerichtet ist, feiern wir Richtfest und auch den wohl verdienten Feierabend. Da kann es schon mal vorkommen, dass man am nächsten Morgen einen "Hangover" hat...

2013: Zum Anbeißen - Kamellsche & andere Leckereien

Dieses Jahr nehmen die Mädels von BLUE VELVET das Publikum mit ins Schlaraffenland. Die süßen Früchtchen mit den bunten Leckereien fordern alle Sinne der Zuschauer. Der Gardetanz mit viel „Sahne“, „ein bisschen Spaß“ und einer Hand voll „Gummibären“ reißt das Publikum direkt in seinen Bann. Im Showtanz zeigen die Mädels in Ihren süßen Bonbon-Kostümen und mit ihren Zuckerstangen, was das Schlaraffenland zu bieten hat. Mit spektakulären Hebungen und fantastischen Formationen wird dem Zuschauer ein tolles Programm geboten.

2012: Oktoberfest

"O'zapft is!" - Jedes Jahr hört man diesen Satz auf dem Münchener Oktoberfest. 530km weiter nördlich, im beschaulichen Bad Bodendorf, hört man jedes Jahr "Alaaf ihr Jecke!" - Doch was passiert nun, wenn man beides kombiniert? Richtig! BLUE VELVET rocken mit ihrem neuen Programm die Bühnen des Ahrweiler Kreises und Umgebung! Tanz, Dirndl und jede Menge (Bier-)Stimmung bringen im Februar die Wiesn in das Ahrtal!

2011: Rasante Kurven - wir geben Gas!

Wir schreiben das Jahr 2010. Beim Großen Preis von Abu Dhabi siegt der Deutsche Sebastian Vettel bei der Formel 1 und wird Weltmeister. Zur selben Zeit in Bad Bodendorf ziehen gleich 18 Mädels mit ihren "rasanten" Kurven ins Rennen und geben ebenfalls Gas. Die "Warmups" verliefen gut und versprechen einen heißen Kampf um den 1. Platz. Mit ihrem diesjährigen Motto zeigen uns die Mädels was es heißt einen "Bleifuß" zu haben und lassen ordentlich Gummi auf der (Renn-)Bühne!
BLUE VELVET beweist: Frauen können Auto fahren - und das nicht erst seit gestern...

2010: Tanz auf dem Blocksberg

Hokus pokus fidibus, Rebetrunk und Spiritus, blauer Samt und Rindenmoos ...

Dieses Jahr werden wir unser Publikum im wahrsten Sinne des Wortes verzaubern!
In der finstersten und mystischsten Nacht des Jahres, der Walpurgisnacht, nehmen wir Sie mit auf eine Reise durch die tiefe Dunkelheit; sausen auf unseren Besen hinweg durch geheimnisvolle Nebelschwaden hoch zum sagenumwobenen Blocksberg. Umzingelt von einer wild-wuseligen Hexenschar werden Sie in die magische Kunst der Vergnüglichkeit eingewiesen. Aber, Vorsicht: Der Verlust des eigenen Verstandes ist nicht auszuschließen, denn unser mysteriöser und hochexplosiver Hexenkessel wird am Ende nicht das einzige sein, was zu brodeln beginnt!

... und jetzt geht die Party los!

2009: Hurra, die Schule brennt

Dieses Jahr zeigen wir mit unserem Gardetanz, dass wir "Echte Fründe" sind. Und heizen dem Publikum mit bekannten Melodien ein. Und wie es das Thema schon verrät, verwandeln wir die Bühne mit unserem Titel- und Umziehlied in einen Schulhof. Doch liebe kleine Schulkinder... - nein, das wäre nicht BLUE VELVET. Einige heizen der Gruppe ein und zusammen rocken wir den Schulhof! Aber was nun... es brennt, da lassen wir nicht lange auf uns warten. Jetzt wird erst mal gelöscht, denn - die Feuerwehr, die rennt!

2008: Feurig - heiß: Im Himmel ist die Hölle los

Wir starten unser Programm mit einem himmlischen Gardetanz. In der kurzen Pause zwischen Garde- und Showtanz wird dem Publikum durch Rebecca - unseren engelhaften Teufel - eingeheizt. Der Showtanz beginnt zunächst engelhaft, bevor wir uns verwandeln und in einem atemberaubenden Outfit die Bühne rocken. Es wird heiß!

2007: Let's rock!

Unser diesjähriges Motto entführt das Publikum auf eine Zeitreise durch die Rockgeschichte: Von den 60ern bis heute ist alles dabei. Zu den Rhythmen von "Satisfaction" und "Baby come back" singt das Publikum schon bei unserem Gardetanz laut mit. In unserem Showtanz überraschen wir mit rockigen Kostümen und giftig-grünen Plastikgittarren. Mit unserer Zugabe haben wir es dann geschafft: "Highway to hell" kann eben keiner widerstehen! Höhepunkt dieser Session ist das alljährliche Ahrtalgardetreffen in Ahrbrück. Mit unseren diesjährigen Tänzen können wir sowohl in der Kategorie "Damen Garde" als auch in der Kategorie "Damen Showtanz" überzeugen und belegen jeweils den ersten Platz!

2006: Klar zum Entern

Als Piraten entern wir die Showbühnen und lassen es krachen! Nach dem Gardetanz zu "What shall we do with the drunken sailor" und "Wir lagen vor Madagaskar" sorgt das knallrote Gummiboot während des Umziehens für Stimmung. Anschließend feiern wir eine wilde Piratenparty und zu "Hands up", unserer Zugabe, geben wir noch einmal alles!

2005: Wild West

Wir nehmen das Publikum mit auf die Reise durch den Wilden Westen. Natürlich findet sich das Lied "Bonanza" im Programm wieder. Den Showtanz gestalten wir sowohl "Lady-" als auch "CowGirl-Like". Das Programm bietet einige Überraschungen für unser Publikum. Von den Gründungsmitgliedern sind noch 3 Tänzerinnen dabei. Die weiteren 9 Tänzerinnen sind in den vergangenen Jahren aus unserer Schwestergruppe "Blue Stars" zu uns gewechselt.

2004: Après-Ski-Party

Schon beim Gardetanz auf die Gardetanzversion von "Anton aus Tirol" und "Hey Baby" hören wir das Publikum lauthals mitsingen! Dieser Erfolg spiegelt sich natürlich auch in unserem Gruppengefühl wieder: Es ist so gut wie nie zuvor! Als Überraschungseffekt beginnt unser Showtanz auf Skiern. In dieser Session haben wir doppelt so viele Auftritte wie die Jahre zuvor und belegen - völlig überraschend- beim Showtanzwettbewerb "It´s Showtime" in Asbach den dritten Platz!

2003: Die ultimative 70er-Party

Wir bringen die ultimative 70er-Party auf die Bühne! Musikalisch und in Punkto Kostümen ist diese im Disco- oder ABBA-Stil der 70er angelegt. Mit bekannten Songs wie "D.I.S.C.O", "Movie Star" und "YMCA" laden wir das Publikum zum Mitmachen ein. "It´s Partytime!"

2002: Mexiko

Seit diesem Jahr steht nun wirklich unser komplettes Programm unter dem jeweiligen Motto, 2002 lautet es "Mexiko". So tanzen wir beispielsweise unseren Gardetanz auf "Samba de Janeiro" von Bellini. Unsere die Zugabe auf "Played alive" von Safri Duo erweist sich als Höhepunkt des Programms! Auch in der Besetzung ändert sich manches. Da einige Mädels nach der letzten Session aufhören, kommen erstmalig Tänzerinnen der "Blue Stars" in unsere Gruppe.

2001: Rokoko

Was kann man sich unter diesem Thema vorstellen? - Man könnte es mit dem Titel "Rock me, Amadeus" unterschreiben. Denn wir haben ihm seinen steifen Beiklang genommen und in einen neuen Zusammenhang gebracht! Wir beginnen mit klassischer Musik, die über R´n´B - Rhythmen zu dem Song "Rock me, Amadeus" von Falco führt. Da Markus es in diesem Jahr noch zwischen so vielen Mädels aushält, wird er in das Tanzprogramm eingebaut und so sorgt er für viele "special effects".

2000: Rock 'n' Roll

Wir nehmen erstmals einen Showtanz ins Programm auf, der in diesem Jahr unter dem Motto "Rock'n'Roll" steht. Hinter einem eigens gebauten Vorhang ziehen wir uns auf der Bühne um. Um diese Zeit zu überbrücken, unterhält unsere neu gewonnene "männliche Unterstützung" Markus Drexel das Publikum mit einer Performance zu dem Lied "Halbstark". - Mit verheerenden Folgen: Er wird von allen jahrelang nur noch als "Halbstark" bezeichnet! Dennoch: Ihm gebührt Respekt, denn er hat es durchgezogen und es mit einem Haufen Mädels ausgehalten!

1999: Jahr ohne Motto

1. Gardetanz und Zugabe nach Samba-Rhythmen.

1998: Gründungsjahr

Gründung im Mai durch Manuela Bauer (damals Hennig). Die Mädels sind alle um die 14 Jahre alt.